Impressum

Inhaber der Seite und Inhaltlich Verantwortlicher gemäß 10 Absatz 3 MDStV:
/anschrift3.jpg

Wer was wissen will, zu melden hat oder ne Nöckelrunde braucht, kontaktiere mich über admin (@) die-naselnuss . net

Hausrecht
In meinem Blog erblicken ausschließlich beleidigende Kommentare nicht das Licht der Öffentlichkeit. Konstruktive Kritik ist erwünscht, Herumgetrolle dulde ich nicht.

Haftungsausschluss / Disclaimer
Die auf den Seiten von www.die-naselnuss.net vorhandenen Links zu fremden Anbietern habe ich nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, dabei auch auf die Vertrauenswürdigkeit der jeweiligen Anbieter geachtet. Eine Einzelfallprüfung sämtlicher Inhalte ist nicht in jedem Fall möglich. Ich distanziere mich daher ausdrücklich von allen Inhalten sämtlicher gelinkter Seiten und mache mir die fremden Inhalte nicht zu eigen.

Sonstiges
www.die-naselnuss.net ist eine reine Privatangelegenheit, kommerzielle Ziele verfolge ich nicht. Die Urheber- oder Nutzungsrechte an den Inhalten auf diesen Seiten liegen bei mir. Bei zitierten Inhalten liegt das Copyright beim Urheber.

Datenschutz
Es werden Informationen gespeichert, die dein Browser übermittelt: aktuelle Session IP, Name der Datei, Datum und Uhrzeit der Anforderung, Zugriffsstatus, die übertragene Datenmenge, Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers, ggf. die Website, von der der Benutzer durch Anklicken eines Links gekommen ist (Referer). Diese Daten können bestimmten Personen nicht zugeordnet und damit auch nicht mit anderen Datenquellen zusammengeführt werden.

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen Cookies. Sie dienen dazu, dieses Angebot benutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Die Cookies richten auf dem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

Alle Daten sind nicht personenbezogen. Sie werden ausschließlich zu statistischen Zwecken und zur Spamabwehr ausgewertet. Personenbezogene Nutzerprofile können also nicht gebildet werden. Ich versichere hiermit, dass die Daten der Besucher nicht an Dritte weitergegeben oder zu Werbezwecke genutzt werden. Die Ausnahme dieser Aussage ist, mir liegt eine richterliche Verfügung eines Gerichtes der Bundesrepublik Deutschland vor.

StGB § 303b Computersabotage
(1) Wer eine Datenverarbeitung, die für einen fremden Betrieb, ein fremdes Unternehmen oder eine Behörde von wesentlicher Bedeutung ist, dadurch stört, daß er

  1. eine Tat nach § 303a Abs. 1 begeht oder
  2. eine Datenverarbeitungsanlage oder einen Datenträger zerstört, beschädigt, unbrauchbar macht, beseitigt oder verändert,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

Am 28. Mai 2007 trat mit dem “Hackerparagraphen” eine Gesetzesneuregelung zum Computerstrafrecht in Kraft:
“Bereits der unbefugte Zugang zu besonders gesicherten Daten unter Überwindung von Sicherheitsvorkehrungen ist durch diese Neufassung unter Strafe gestellt. Bisher kam hierfür nur der Tatbestand der Computersabotage in Betracht, die jedoch nur bei Angriffen gegen Betriebe, Unternehmen und Behörden nach § 303 b StGB strafbar war. Nunmehr sollen auch private Datenverarbeitungen geschützt werden.”
Quelle: www.ra-maas.de/faq/faq-computerstrafrecht/


geschrieben am 18.01.2007 um 23:43 Uhr
RSS 2.0 Feed • Comments und Pings off

Comments are closed.